Bestes Apple Pie Rezept

Shirin Williams • Wellbeing

Aufgeschnitter Apple Pie mit Sahne

So lecker kann Apfelkuchen sein

Hallo lieber STILGENUSS Leser,

 

ein Klassiker unter den Kuchen ist wahrscheinlich der Apfelkuchen. Aber Apfelkuchen ist nicht gleich Apfelkuchen. Es gibt den Apfelkuchen mit Mürbeteig, mit Streusel, mit Quark, Wiener Apfelkuchen usw. Und dann gibt es noch den Apple Pie.
Hier dient ein Teil des Teiges als Deckel, der die Äpfel vor zu hoher Hitze schützt. Somit köcheln die Äpfel in ihrem eigenen Sud langsam vor sich hin und behalten ihren vollmundigen Geschmack. An kalten Herbst- und Wintertagen ein Hochgenuss.

Jedes Jahr im Herbst läute ich mit diesem Apfelkuchen für mich die kalten Saison des Jahres ein. Dieses Apple Pie Rezept ist wirklich einfach und dabei so köstlich. Ja, er braucht etwas seine Zeit, aber es lohnt sich zu warten. 

Zutaten für den Apple Pie

Was Du brauchst für 8 Portionen Apple Pie

Für den Teig

300 g Mehl

1 TL Zucker

1/4 TL Salz

75 g Butter

75 g Schweineschmalz oder Pflanzenfett

1 Eigelb

1 Ei, verquirlt

4 EL kaltes Wasser

Zucker zum Bestreuen

 

Für die Füllung

ca 1,3 kg gemischte Apfelsorten

80 g Zucker (je nach Geschmack auch gerne mehr)

1,5 TL Zimt

1 Vanilleschote oder 2 TL Vanille-Extrakt

1 EL frisch gepresster Zitronensaft

 

Zum Servieren

250 g Sahne oder Vanilleeis

Zubereitung des Apple Pie

Für den Teil Mehl, Salz und Zucker in der Küchenmaschine vermischen. Butter und Schweineschmalz oder Pflanzenfett dazugeben und so lange kneten lassen bis kleine Brösel entstehen. Das Eigelb und 4 EL kaltes Wasser untermischen, damit die Masse krümelig wird.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu zwei bleichgroßen Kugeln formen. Gut in Klarsichtfolie einwickeln und eine Stunde lang im Kühlschrank ausruhen lassen. 

Währenddessen für die Füllung die Äpfel in Stückchen schneiden – nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Mit dem Zucker, Zimt und Zitronensaft in eine Schüssel geben und gut vermischen. Vanilleschote halbieren, auskratzen und dazugeben. (Alternativ 2 TL Vanille-Extrakt). 

Eine Teighälfte ausrollen und damit die Pieform auslegen. Den überstehenden Teig bis auf 1 cm abschneiden. Teigreste für die Dekoration aufbewahren. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Die Füllung in die mit Teig ausgelegte Backform geben.

Die zweite Teigkugel zu einer runden Platte ausrollen, die groß genug ist, um die Füllung zu bedecken. Die Ränder des Teiges in der Form mit dem verquirlten Ei bestreichen und die zweite Teigplatte darüberlegen. Den überstehenden Teig der unteren Schickt nach oben umklappen und mit den Fingerspitzen oder den Zinken einer Gabel festdrücken. 

Nach Belieben und wenn es die Zeit hergibt mit den Teigigsten dekorieren, mit dem restlichen Eigelb bestreichen und mit Zucker bestreuen. 6-8 kurze Schlitze in den Deckel schneiden.

Auf ein Backblech stellen und in der Mitte des Ofen für ca.  50 – 60 min backen lassen. Wenn der Apple Pie goldgelb ist, dann ist er fertig. Sahne aufschlagen und mit dem warmen Apple Pie servieren. 

Der Apple Pie schmeckt aber auch kalt ziemlich gut. Daher hebt Dir am besten immer ein Stückchen für den nächsten Tag auf.

geschälte und gewürfelte Äpfel
ausgerollter Teig
marinierte Apfelstückchen in Apple Pie Form
fertig dekorierter Apple Pie mit Teigblüten
fertiger Apple Pie
aufgeschnittener Apple Pie

Butternusskürbis Kürbis Burger Halloumi Rezept

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken von diesem einfachen Apple Pie Rezept und viele stil- und genussvolle Momente

Deine Shirin

 

Das könnte Dich auch interessieren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert