Der wirksame Immunbooster aus der Natur

Janine Seyed • Wellbeing

Wasser gegen ein schwaches Immunsystem

Hallo lieber STILGENUSS Leser,

der September ist da und wir kommen dem Herbst immer näher. Ich persönlich finde den Herbst wundervoll mit seinen vielen schönen Farben, dem goldenen Licht und dem mystischem Nebel am Morgen. Ich liebe es, sich, es zu Hause gemütlich zu machen, sich auf die Teezeit wieder einzustimmen und gute Filme zu schauen. Allerdings bringt der Herbst auch so einige Erkältungen mit sich. Das perfekte Paradebeispiel, wenn es sich um Herbsterkältungen handelt, bin ich selbst. Während ich diesen Artikel gerade schreibe, regnet es draußen und ich sitze schon mit schniefender Nase und einem Erkältungstee im Haus. Damit es auch diesen Herbst nur bei einer Erkältung bleibt, habe ich beschlossen, mit meinem jährlichen Ritual zu starten, um mein Immunsystem für die kälteren Jahreszeiten wieder zu stärken.

Bei meinem persönlichen Wundermittel handelt es sich ganz einfach um Wasser. Um genauer zu sein um kaltes und warmes Wasser. Wer sich da schon ein bisschen auskennt, weiß jetzt, worum es sich handelt. Richtig, es geht um das Thema Kneipp. Eine uralte traditionelle Heilmethode, welche sich, wie ich finde, sehr altbacken anhört, aber wirklich was kann. Ab dem Herbst beginne ich mit einer einfachen Wechseldusche. Das heißt jedes Mal, wenn ich duschen gehe, wechsle ich zum Schluss die Wassertemperatur. Wie das genau funktioniert und worauf Du achten solltest, erkläre ich Dir jetzt.

Werbung 

Du beginnst die Wechseldusche mit warmen Wasser und wechselst dann zu kaltem Wasser. Das kann am Anfang erst mal etwas unangenehm sein und Du wirst Deinen inneren Schweinehund überwinden müssen. Aber Du wirst auch merken, dass es nicht nur ein Immunbooster, sondern auch ein Stimmungsbooster ist.

Wenn Du auf das kalte Wasser umgestellt hast, solltest Du zuerst bei Deinem rechten Fuß anfangen, das ist die Stelle Deines Körpers, die am weitesten vom Herzen entfernt liegt. Du wanderst mit dem Strahl von Deinem rechten Bein außen bis zur Hüfte und gehst dann die Innenseite Deines rechten Beins wieder zurück. Dasselbe dann auf der linken Seite.

Beim Oberkörper fängst Du am rechten Handrücken an und wanderst bis zur Achsel hoch und gehst dann wieder die Innenseite runter. Wenn sich das alles gut anfühlt, kannst Du es auf der linken Seite entsprechen machen.

Am besten ist es, wenn Du diesen Vorgang zwei Mal wiederholst. Wenn Du eine Runde kaltes Wasser durchgestanden hast, startest Du wieder mit warmen Wasser die zweite Runde. Den Abschluss macht aber immer eine Runde kaltes Wasser. Anschließend solltest Du Dich schnell warm anziehen.

Durch diese Technik weiten und verengen sich Deine Blutgefäße. Dadurch erzielst Du einen positiven Effekt auf Dein Immunsystem, auf Deinen Stoffwechsel, auf Deinen Kreislauf und auf Dein Herz. Falls Du aber aktuell schon eine Erkältung haben solltest, so wie ich, solltest Du auf diese Technik erst mal verzichten, bis Du wieder komplett gesund bist. Erst dann kannst Du wieder anfangen, Dein Immunsystem zu stärken. Falls Du an Herz-Kreislauf-Beschwerden leidest, solltest Du bitte zuerst Deinen Arzt um Rat fragen. 

Auch wenn es am Anfang hart ist, solltest Du es einfach mal ausprobieren. Du wirst merken, dass es im Nachgang sehr angenehm ist und Du Dich glücklich und gut gelaunt fühlst und Deinem Immunsystem einen Boost gegeben hast.  

    Schreib mir gerne von Deinen Erfahrungen und wenn Du noch Fragen hast, freue ich mich von Dir zu lesen.

    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag

    Deine Janine

     

    Dieser Artikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate-Links. Wenn Du etwas über die Links kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für Dich wird der Preis aber dadurch nicht teurer. Allerdings unterstützt Du uns weiterhin regelmäßig nützliche Inhalte für Dich zu veröffentlichen und STILGENUSS weiter aufzubauen. Vielen lieben Dank dafür!

    Das könnte Dich auch interessieren

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.