Geschirr als Statement: Wenn Luxus-Modemarken den Esstisch gestalten

Luxus-Modemarken erweitern seit Neuestem ihre Kreativität auf den Esstisch, indem sie mit exklusivem Geschirr neue Standards in der Tafelkultur setzen. Wir zeigen Dir die schönsten Kollektionen, die jede Mahlzeit in eine Hommage an Stil und Lebensfreude verwandeln.

© La DoubleJ, perfekt gedeckter Tisch mit Tafelservice von La DoubleJ

Wie High-End-Geschirr die Tafelkultur revolutioniert

Liebe:r STILGENUSS Leser:in,

die festliche Dekoration eines Tisches symbolisiert nicht nur eine Einladung zum Genuss, sondern auch eine Hommage an die Lebensfreude. In Zeiten von Lockdowns haben viele von uns unsere Wohnungen neu gestaltet und kulinarische Experimente gewagt, um unseren Seelen Trost zu spenden. Nun rückt der mit Sorgfalt und Liebe dekorierte Esstisch ins Zentrum unsere Interesses – er wird zum Schauplatz für unbeschwerte Treffen mit Freunden und Familie.
Wir stellen Dir 10 Luxusmodemarken,  die mit ihren exklusiven Geschirr neue Maßstäbe für Tischgestaltung und Wohnkultur setzen.

Shirin Williams

Shirin Williams

Ästhetin & Genießerin

Luxus am Esstisch

Diese Entwicklung erklärt, warum immer mehr Luxus-Modemarken ihr Kreativspektrum erweitern und sich im Bereich der Tischkultur und des Geschirrs engagieren. Die Verschmelzung von Mode und Tischdekoration scheint eine natürliche Evolution zu sein: Designerinnen und Designer nutzen ihre kreativen Visionen und stilistischen Eigenheiten, um weit über die Grenzen von Bekleidung, Accessoires und Düften hinaus zu wirken. Wohnaccessoires wie Kerzen und Dekorationsartikel werden nicht nur als vergleichsweise erschwingliche Geschenkoptionen immer beliebter, dieser Schritt ermöglicht es den Luxus-Modemarken auch, ein umfassenderes Lifestyle-Universum zu schaffen, das ihre Kundschaft nicht nur in ihrer Garderobe, sondern auch in ihren Wohnräumen umgibt.
Luxusmarken wie Hermès oder Versace haben den Weg bereitet, indem sie schon vor langem Geschirr-Kollektionen eingeführt haben. Nun ziehen andere Marken nach.

Geschirr von Luxus Modemarken

© Gucci, Herbrarium Dessertteller in grün

Gucci, bekannt für seine ausgefallene Mode, hat sich bereits im Jahr 2017 in den Bereich des Luxusgeschirrs gewagt. Die Produktion übernimmt Ginori 1735, ein renommiertes Unternehmen, das Gucci 2013 für 13 Millionen Euro erwarb. Die exquisite Herbarium-Geschirrlinie der Florentiner Edelmarke zeichnet sich durch das charakteristische Toile-de-Jouy-Design aus – ein romantischer Druck, der mit Kirschzweigen, Blättern und Blüten aufwartet. Inspiriert von historischen Stoffmustern, präsentiert es sich in strahlenden Farben und mit einer markanten, kontrastreichen Umrandung.

Geschirr von Luxus Modemarken

© Gucci, Kaffee- und Untertasse mit Herbrarium-Motiv in gelb

gedeckter Tisch mit Geschirr

© Aquazzura, Tutti Frutti Kollektion mit Kirschen

Die Luxus-Shuhmarke Aquazzura führt bereits mehrere Kollektionen und beweist seine Vielfältigkeit an Stilrichtungen.
In der Tutti Frutti Kollektion zum Beispiel dreht sich alles um Früchte: Saftige rote Kirschen, Zitronen, die an die geliebte Insel Capri erinnern, sowie süße Pfirsiche bilden die Hauptakteure dieser Keramik- und Textilserie. Sie erscheinen entweder als kraftvolle gemalte Muster oder als dezente Verzierungen.

Die Secret Garden Linie hingegen bietet eine faszinierende Vielfalt botanischer Motive in feinen, aber satten Grüntönen. Inspiriert von exotischen Mustern auf chinesischem Porzellan des 18. Jahrhunderts, finden sich diese Designs sowohl auf Geschirr als auch auf Tischtextilien wieder und wirken zart und filigran.

gedeckter Tisch mit Geschirr

© Aquazzura, Tutti Frutti Kollektion mit Zitronen

gedeckter Tisch mit Geschirr

© Aquazzura, Secret Garden Kollektion

Vogelperspektive von Frau mit Hut an Pool
gedeckter Tisch mit Geschirr
gedeckter Tisch mit Geschirr

© Dior, Speiseteller Roses d`Hiver in rot

Auch Dior Maison hat bereist mehrere Geschirr-Kollektionen auf den Markt gebracht. Eine, die besonders durch ihre Eleganz und Perfektion heraussticht, ist Roses d`Hiver. Sie wurde kreiert von Cordelia de Castellane und huldigt die Rose – einem Zeichen von Grazie, Liebe und Raffinesse, das seit der Gründung des Hauses als Quelle der Inspiration dient. Die Lieblingsblüte von Christian Dior, entweder in Rot oder Blau dargestellt, wird mit Akzenten in Gold hervorgehoben und ziert eine Vielfalt an Geschirr, darunter Speise- und Dessertplatten aus Porzellan, Gläser sowie eine Karaffe. Diese Kollektion ist eine Hommage an die Schönheit der Eleganz und Vollkommenheit.

Speiseteller von Dior

© Dior, Speiseteller Roses d`Hiver in blau

gedeckter Tisch mit Geschirr

© La DoubleJ, perfekt gedeckter Tisch mit Tafelservice von La DoubleJ

La DoubleJ, bekannt für seine knalligen Muster, ist das Baby von JJ Martin, einer ehemaligen „Wallpaper“-Editorin und Kalifornierin, die in Mailand ihr neues Zuhause gefunden hat. Ihre Kollektionen, die von Vintage-Archiven für Textilien, Glas und Porzellan inspiriert sind, haben das Label über Mode und Accessoires hinaus in die Welt des Home Décor katapultiert. Dabei arbeitet La DoubleJ mit italienischen Meisterbetrieben zusammen – Ancap aus Verona fürs Porzellan, Salviati aus Murano fürs Glas und Mascioni am Comersee für Textilien – allesamt Garanten für bunte Lebensfreude und Muster, die ins Auge springen.

Geschirr von La DoubleJ

© La DoubleJ, Tellerset von La DoubleJ

Geschirr von La DoubleJ

© La DoubleJ, Pastaschüssel von La DoubleJ

Geschirr von La DoubleJ

© La DoubleJ, Tasse mit Deckel von La DoubleJ

Geschirr von La DoubleJ

© La DoubleJ, Suppen- und Speiseteller 

Geschirr von Louis Vuitton

© Louis Vuitton, Limoges-Porzellan mit Monogram Flower Tile-Motiv

Ganz neu ist diese Serie von Louis Vuitton. Sie strahlt Sommer an der Cote d’Azur aus. Diese exquisite Kollektion aus leuchtend weißem Limoges-Porzellan zeichnet sich durch das markante Monogram Flower Tile-Motiv aus. Das Design, eine Kombination aus abgerundeten und spitzen Monogram-Blüten, schafft einen subtilen Effekt, der an Aquarell erinnert und durch seine außergewöhnliche Farbintensität besticht.

Geschirr von Louis Vuitton

© Louis Vuitton, Limoges-Porzellan mit Monogram Flower Tile-Motiv 

Geschirr von Versace

© Versace, Speiseteller Le Jardin de Versace

Die Home-Kollektion von Versace, ein traditionsträchtiges Modehaus aus Italien, hat die Welt der Geschirrserien revolutioniert. Denn seit jetzt über 30 Jahren arbeitet die Marke mit dem deutschen Porzellanhersteller Rosenthal zusammen. Zwei der weltweit angesehensten Namen in ihren Bereichen vereint.
Bei Versace gilt: Mehr ist immer mehr. So zeigt die Kollektion Le Jardin de Versace zum Beispiel einen verträumten Garten in zarten Pastelltönen, voller üppiger Blumen, Beeren, Insekten und Verzierungen – eine Hommage an die sommerliche Pracht. Diese Kollektion verkörpert mit ihren exklusiven Motiven die Faszination für die glanzvollen Zeiten vergangener Epochen, vereint mit unvergleichlicher Eleganz und Finesse.

Geschirr von Versace

© Versace, Speiseteller Le Jardin de Versace

gedeckter Tisch mit Geschirr

© Versace, Tafelservice Le Jardin de Versace

gedeckter Tisch mit Geschirr
gedeckter Tisch mit Geschirr
Geschirr von Hermès

© Hermès, Speiseteller Soleil d’Hermès

Wie Versace zählt ebenso Hermès zu den Klassikern, die als Pioniere in den Bereich des Geschirrs und Home-Decor vorstießen. Eines der neueren Highlights ist das Tafelservice Soleil d’Hermès, eine Hommage an die Sonne und den Sommer: Ein 24-teiliges Set aus weißem Porzellan, das mit seinem kräftigen Gelb und grafischen, an Palmwedel erinnernden Mustern leuchtet. Diese strahlende Kollektion wurde von Benoit Pierre Emery, dem kreativen Kopf hinter La Table Hermès, und der Designerin Arielle de Brichambaut ins Leben gerufen, die schon für die erfolgreichen Hermès-Kollektionen „Bleus d’ailleurs“ und „Balcons du Guadalquivir“ verantwortlich war.

Geschirr von Hermès

© Hermès, Speiseteller Soleil d’Hermès

Geschirr von Hermès

© Hermès, Tafelservice Soleil d’Hermès

Sideboard mit Geschirr

© Hermès, Tafelservice Soleil d’Hermès

gedeckter Tisch mit Geschirr

© Hermès, Tafelservice Soleil d’Hermès

Tablett mit Geschirr

© Hermès, Tafelservice Soleil d’Hermès

Geschirr von Ann Demeulemeester mit Feder

© Serax, Suppen- und Speiseteller Kollektion Dé

Das Antwerpener Label Serax hat mit seiner Kollektion Dé wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen: schlicht, aber aussagekräftig. Hinter dem Design steht Ann Demeulemeester, die sich zwar aus der Modewelt zurückgezogen hat, aber mit dieser Geschirrkollektion ein beeindruckendes Comeback feiert. Ihre Designs spielen geschickt mit dem Chiaroscuro-Effekt, also dem Kontrast von Licht und Schatten. Die handgemalten Linien auf dem Geschirr, schichtweise aufgetragen, erinnern sogar an die Iris eines Auges.

Geschirr von Ann Demeulemeester

© Serax, Dessertteller Kollektion Dé

Diese 3 Beträge könnten Dich auch interessieren

Schlaf-Oase

So verleihst Du deinem Schlafzimmer das Upgrade zur Schlaf-Oase

Festliche Ideen für Deine Weihnachtsdeko

4 Stil-Ideen für Deine Weihnachtsdeko

Modern Cottagecore für Dein Zuhause – so einfach geht’s

Cottagecore als Einrichtungsstil: zeitgemäß umgesetzt

Hol Dir das Meer nach Hause

Must Haves für mehr Meer in Deinem Zuhause

Herbst Bucketlist

30 Ideen für einen genussvollen Herbst

Festliche Ideen für Deine Weihnachtsdeko

4 Stil-Ideen für Deine Weihnachtsdeko

Modern Cottagecore für Dein Zuhause – so einfach geht’s

Cottagecore als Einrichtungsstil: zeitgemäß umgesetzt

Hol Dir das Meer nach Hause

Must Haves für mehr Meer in Deinem Zuhause

Herbst Bucketlist

30 Ideen für einen genussvollen Herbst

Hol Dir das Meer nach Hause

Must Haves für mehr Meer in Deinem Zuhause

Herbst Bucketlist

30 Ideen für einen genussvollen Herbst

© Stilgenuss 2024