Trendfarben Herbst/Winter 22/23

Shirin Williams • Styling

Das sind die 5 wichtigsten Farben der Saison und wie Du sie stilgerecht einsetzen kannst

Hallo lieber STILGENUSS Leser,

langsam ist es wieder soweit: Der Herbst kommt auf uns zu. Gefolgt von den kleinen, aber stetigen Schritten des Winters. Damit verändert sich auch unsere Garderobe. Nicht nur wärmere Kleidungsstücke müssen her, auch unser Geschmack was Farbe angeht ändert sich meist mit der kälteren Saison.

Jedes halbe Jahr werden von Trendagenturen und Farbinstitute die wichtigsten Farben der Saison zusammengefasst. So auch für diesen Herbst und Winter. Bei einem gelungenen Stil sollte man sich nicht von den Trendfarben beeinflussen lassen. Aber es macht dennoch Spaß sich ab und zu etwas von einer der vorherrschenden Farben zu gönnen. Vor allem, wenn sie einem hervorragend steht. Daher schauen wir uns heute mal die 5 wichtigsten Trendfarben für Herbst/Winter 22/23 an. Ich erkläre Dir, warum diese Farben so beliebt sein werden und wie Du sie in Deinem Stil einsetzen kannst.

Good to know: Relevante Farbtrends entstehen nicht einfach über Nacht und werden von besonders kreativen Köpfen in die Welt gesetzt. Sie unterliegen stark den gesellschaftlichen Veränderungen und entwicklen sich stets weiter. Besonders die Pandemie oder vielmehr ihre Folgen, haben großen Einfluss auf die aktuellen Farbentwicklungen. So treten wir aktuell in eine Zeit der Unsicherheit ein und unsere Gewohnheiten verändern sich. Viele treten einen Schritt zurückzutreten und bewerten neu, was ihnen am wichtigsten ist. 
Langlebigkeit, Ausgewogenheit, Stabilität, Positivität und eine neue Art des Luxus rücken in den Vordergrund. Diese Tendenzen spiegeln sich auch in den Farben wider: authentisch, reichhaltig und von Optimismus geprägt. Dazu weicht die Unterscheidung zwischen männlich und weiblich in der Farbwelt immer mehr auf. Ebenso wird bei Einrichtung, Mode und Lifestyle-Produkten nicht differenziert was die Farbtrends angeht.

Nr. 1 unter den wichtigsten Farben der Saison Herbst/Winter 22/23

Jade Green

Grün war in den letzten Saisons schon eine wichtige Farbe. Warum? Weil grün harmonisierend und beruhigend auf uns Menschen wirkt. Nach einem turbulenten Beginn des Jahrzehnts sehnen sich die Menschen nach Ruhe und Balance. Besonders psychisch und physisch sind viele von uns während der Pandemie aus ihrer Mitte geraten. Grün hilft uns darauf zu konzentrieren, unsere geistige und körperliche Gesundheit in Einklang zu bringen. 

Besonders entsättigte Farbtöne wie Jade Green finden großen Anklang. Sie erinnern an Wellness und haben eine erdende Wirkung. In Asien ist Jade ein sehr geschätztes Mineral mit einer reichen Geschichte. Historisch gesehen wird es mit Weisheit, Mut und Gleichheit assoziiert und ist mit dem Herzchakra verbunden.
Jade Green ist auch unter den Grüntönen am vielseitigsten und wird über einen längeren Zeitraum relevant für Mode, Interieur, Schönheits-, Lifestyle- und Wellnessprodukte sein.

Farbtrend Herbst/Winter 22/23

Wie Du diesen Farbtrend stilgerecht einsetzen kannst?

Dieser zeitlose Mittelton steht einer breiten Palette an Hauttypen. Wichtig dabei: Umso dunkler Du bist, umso dunkler sollte auch die Nuance sein. Und anders herum.
Wenn Dir die Farbe gefällt, dann kannst Du sie all over einsetzen. Als Kleid, Anzug, Pullover, oder auch nur an Sneakern. Richtig gut funktioniert Jade Green im Loungewear Bereich, weil die Farbe Dich ausgeglichen und unbekümmert macht. Gleichzeitig hat sie aber eine raffinierte Anmut.
Jade Green harmoniert besonders gut zu Weiß, Beige und Cognac und Dark Browns (eine weitere Trendfarbe). In diesen Kombinationen kommt die gelassene und entspannte Wirkung der Farbe hervorragend zur Geltung.

Nr. 2 unter den wichtigsten Farben der Saison Herbst/Winter 22/23

Lazuli Blue

Blau ist so gut wie in jeder Saison von Bedeutung. Unter anderem liegt es daran, dass Blau bei vielen eine sehr beliebte Farbe ist. Darüber hinaus aber auch für Klarheit, Ruhe und Besonnenheit steht. Attribute, die aktuell von großer Relevanz für uns sind.

Lazuli Blue hat eine natürliche, mineralische Qualität, die von dem kostbaren Pigment Ultramarin inspiriert ist. Es vermittelt einen Hauch von Luxus. Danach sehnen wir uns.
Teilweise kann dieser satte, dunkle Blauton fast schon Schwarz erscheinen. Dadurch wird er sehr leicht zu kombinieren, aber weniger hart als die Nicht-Farbe wirken. So viel sei schon mal verraten.
Sogar in Innenräumen findet Lazuli Blue seinen Anwendung. Als Akzent oder auf großen Flächen sorgt es für einen dramatischen Effekt.

 

Farbtrend Herbst/Winter 22/23

Wie Du diesen Farbtrend stilgerecht einsetzen kannst?

Lazuli Blue ist ein kommerzielles und zeitloses Blau, das bei der Herren-, Damen- und Kinderbekleidung seine Anwendung finden wird. Aufgrund seines luxuriösen Charakters wird es aber besonders wichtig für Accessoires, Schmuck und Anlasskleidung sein. Hier kann ich auch jedem guten Gewissens empfehlen zu zugreifen. Mit einem Dunkelblau wirst Du nie falsch liegen – egal, ob Krawatte, Collier, Abendkleid oder Anzug.
Was die Alltagsbekleidung angeht – klassisches Business ausgeschlossen – könnte Lazuli Blue für sehr helle Hauttypen etwas zu viel sein. Um auf Nummer Sicher zu gehen, bleibe bei Accessoires, Schuhe, Hose oder Rock.
Lazuli Blue passt gut zu anderen Blautönen, Grau, Naturweiß, Creme, dunklem Bordeaux und Schwarz.

Nr. 3 unter den wichtigsten Farben der Saison Herbst/Winter 22/23

Honey Yellow

Gelb wird in der Saison Herbst/Winter 22/23 eine Schlüsselrolle spielen und ein Gefühl von aufmunternder Wärme vermitteln. Aber wir sprechen hier nicht von einem quietschigen, kalten Gelb, sondern ein Goldgelb wie Honig.
Schon in der Steinzeit nutzte der Mensch Honig als Nahrungsmittel. Für zahlreiche frühe Hochkulturen, diente er darüber hinaus als Opfergabe, Grabbeigabe, Heilmittel und Zahlungsmittel. Bei den Ägyptern galt er als die Speise der Götter. 

Da Honey Yellow ein raffinierter warmer Farbton ist – mit einer durchaus nährenden Qualität – wird Dir dieser Farbton nicht nur in der Mode über den Weg laufen, sondern auch in der Hautpflege und bei Wellnessprodukten. Auch in der Innenarchitektur wird Honey Yellow dank seiner sonnigen Energie Einsatz finden, um Räume zu beleben.

 

Farbtrend Herbst/Winter 22/23

Wie Du diesen Farbtrend stilgerecht einsetzen kannst?

Gelb – egal ob wärmer oder kälter – ist bei den meisten Teints nicht wirklich schmeichelnd. Daher empfehle ich Kleidungsstücke zu wählen, die gesichtsferner sind. Zum Beispiel Stoffhose, Sneaker oder Accessoires. Besonders Letzteres finde ich für diese Farbe hervorragend geeignet, da sie einen schönen, leuchtenden Akzent in der tristen Jahreszeit setzen können.
Natürlich funktioniert Honey Yellow auch als All Over Look, hier solltest Du aber ein richtiger Style-Profi sein.
In Kombination mit anderen Farben ist Honey Yellow der perfekte Begleiter zu Hell- und Mittelgrau, Khaki, Dark Browns und Creme. Wer etwas mehr Kontrast möchte, kann Jeansblau, oder Schwarz damit tragen. Mit dunklem Violett ist ein dramatischer Abendlook garantiert.
Gut zu wissen: Honey Yellow wird auch in den nächsten Saisons bleiben, nur verliert er etwas an seiner Luftigkeit und wird geerdeter.

Nr. 3 unter den wichtigsten Farben der Saison Herbst/Winter 22/23

Dark Browns

Dark Browns sind klassische, dunkle Brauntöne, die mit Stabilität und Verlässlichkeit assoziiert werden. Sie eignen sich perfekt für eine Zeit der Unsicherheit, da sie Halt geben.
Dark Browns erinnern an köstlicher Schokolade, verklärter Nostalgie und antiken Oberflächen. Wie Lazuli Blue auch, lösen sie das triste Schwarz ab.

Besonders für die Ladies wird diese Palette an dunklen Brauntöne bei Nagel-, Lippen- und Augenprodukten eine wichtige Rolle spielen. In der Gestaltung von Wohnräumen wird man eine immer größere Verlagerung hin zu dunkleren Holzoberflächen spüren. Dies liegt an dem wachsenden Interesses an antiken Möbeln und zeitgenössischen Designern, die mit dunkleren Hölzern arbeiten.

 

 

Farbtrend Herbst/Winter 22/23

Wie Du diesen Farbtrend stilgerecht einsetzen kannst?

Während wir in der Vergangenheit diese Töne vor allem bei Schuhen und Accessoires gesehen haben, steigt in dieser Saison die Relevanz für die Oberbekleidung. Dennoch bin ich kein großer Fan von allzu viel Dunkelbraun in Outfits, da sie den Look und den Träger schnell träge und zu bodenständig wirken lassen. Dark Browns sollten unbedingt mit lebendigen Farben wie ein sattes Rot oder Blau und/oder leichten Farbtönen wie ein frisches Weiß oder Creme kombiniert werden. Auf diese Weise sorgst Du für einen ausdrucksstarken Look, da die Dark Browns eleganter und raffinierter wirken.
Die schwierige Wirtschaftslage und die Nachfrage nach langsameren Modezyklen werden dafür sorgen, dass Dark Browns „in Mode“ bleiben werden.

Nr. 5 unter den wichtigsten Farben der Saison Herbst/Winter 22/23

Orchid Pink

Es wird knallig und das ist auch gut so. Orchid Pink bringt Kontrast und Leben in die kalte Jahreszeit. Aber es ist kein nach Plastik und Barbie anmutender Pinkton. Orchid Pink ist zwar leuchtend, aber dennoch verführerisch und luxuriös. Dieser Farbton sorgt für gute Laune ohne übermutig zu sein.

Dir wird zukünftig Orchid Pink in Wohnräumen begegnen, was ein Gefühl von Energie und Ausgelassenheit vermittelt. Auch als kühne Statement-Farbe für Haushaltswaren und Gartengeräte wird sich dieser Farbton wiederfinden. Selbstverständlich wird der Schönheitsmarkt ebenso davon profitieren.

 

 

 

Farbtrend Herbst/Winter 22/23

Wie Du diesen Farbtrend stilgerecht einsetzen kannst?

Da diese Farbe sehr lebhaft und voller Schwung daher kommt, empfehle ich den meisten Orchid Pink wohl dosiert einzusetzen. Als Farbtupfer. Krawatte und Socken, Pumps und Gürtel, gerne auch mal ein weicher Cashmere Pullover. Selbstverständlich kannst Du diese Farbe auch All Over einsetzen. Sei Dir aber bewusst, dass Du selbst zum Eyecatcher wirst.
Orchid Pink ist ein auffallend heller Farbton mit einer jugendlichen und geschlechtsunabhängigen Ausstrahlung. Daher auch perfekt für Sport- und Bademode.
Neben Schwarz, Grau und Dunkelblau ist Honey Yellow ein toller Winter-Begleiter zu Orchid Pink.
Dieses leuchtende Magenta hat eine saisonübergreifende Anziehungskraft und wird auch in den kommenden Jahren relevant sein. Nur – so viel sei verraten – etwas beeriger und geerderter.

Du siehst, es wird bunt. Am Ende musst Du entscheiden, welche Farbe zu Dir und Deinem Stil passt. Binde auf keinen Fall einer dieser Farben in Deine Looks ein, wenn sie Dir nicht gefallen oder entsprechen. Spricht Dich eine oder mehrere Farben davon an, dann kann es aber durchaus Spaß machen und frischen Wind in Deine Garderobe bringen mit ihnen zu experimentieren.

Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag mit vielen stil- und genussvollen Momenten

Deine Shirin

 

Das könnte Dich auch interessieren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.