Lemon & Lime Cheesecake

Für alle Liebhaber von Zitronen- und & Limettendessert ist dieser vegane Lemon & Lime Cheesecake ein absolutes Muss. Die cremige Füllung ist mit hausgemachtem veganen Lemon Curd verfeinert und sorgt für ein intensiv zitroniges Geschmackserlebnis!

vegan Lemon & Lime Cheesecake (No Bake)

Liebe:r STILGENUSS Leser:in & Hörer:in,

erfrischend, leicht, unwiderstehlich. Das ist der Lemon & Lime Cheesecake.
Dieses Rezept ist ein wahres Meisterwerk der Einfachheit: Kein Backen, keine Wasserbäder, keine langen Backzeiten. Stattdessen überzeugt es mit einer raffinierten Mischung aus zitronigem Frische-Kick und der sanften Säure von Limetten. Und das Beste an diesem Rezept? Dieses Rezept ist vegan, ohne Eier und Milchprodukte und kann problemlos glutenfrei angepasst werden.

Die cremige Füllung ruht auf einem knusprigen Keks-Boden, während das hausgemachte Lemon Curd das Ganze gekonnt abrundet. Aber keine Sorge, Du kannst sogar gekauftes Lemon Curd verwenden und dann geht es noch schneller.
Ob als kleine Köstlichkeit für den täglichen Genuss oder als beeindruckendes Highlight für festliche Anlässe – der Lemon & Lime Cheesecake ist eine unwiderstehliche Versuchung, der niemand widerstehen kann. Gönn Dir den erfrischenden Geschmack des Sommers in jeder saftigen, zitronigen Bissen.

Shirin Williams

Shirin Williams

Ästhetin & Genießerin

Zutaten für den Lemon & Lime Cheesecake

aufgeschnittene Zitronen auf Holzbrett

veganes Lemon Curd:

ergibt ca 580 ml

200 g Kristallzucker

2 EL geriebene Zitronenschale

40 g Maisstärke oder gemahlene Pfeilwurzelstärke

250 ml frrische gepresster Zitronensaft

160 ml Sojamilch

20 g vegane Butter

1/4 TL gemahlener Kurkuma, optional für die Farbe

 

Boden:

für eine Kuchenform von 22cm Durchmesser

160 g vegane Butterkekse

50 g vegane Butter

3/4 TL Sea Salt Flocken

Lemon & Lime Cheesecake

Füllung:

300 g veganes Lemon Curd
(selbst gemacht oder gekauftes)

250 g Chashews

350 g veganer Frischkäse

150 g pflanzlicher griechischer Joghurt

50 g Kokosnussöl

3 TL geriebene Limettenschale

3 TL Limettensaft

2 TL Vanilleextrakt

2 EL Agavendicksaft

80 g Puderzucker (oder mehr je nach Geschmack)

 

Belag:

200 g veganes Lemon Curd
(selbst gemacht oder gekauftes)

1 Bio Zitrone (unbehandelt, ungewachst)

100 g Puderzucker

50 ml Wasser

Zubereitung dieses unglaublich guten Kürbiskuchen

Stück Kuchen eines Lemon & Lime Cheesecake
Stück Kuchen eines Lemon & Lime Cheesecake

Vorbereitungen:
Das
Lemon Curd bis zu 2 Tage im Voraus zubereiten und bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren. Mittlerweile findet man aber auch gutes veganes Lemoncurd zu kaufen, welches Du auch dafür verwenden kannst.

Die Cashewkerne 4 Stunden lang in Wasser einweichen, abspülen und abtropfen lassen. Du kannst die Cashews aber auch schneller einweichen, indem Du sie 30 Minuten lang in abgekochtem Wasser einweichen lässt. 

Lemon Curd:

Die Zitronen schälen und dann auspressen.
Zucker und Zitronenschale in einen Topf geben und mit den Fingerspitzen die Schale in den Zucker reiben, bis sich die Zuckerkristalle „feucht“ anfühlen. Danach die Speisestärke in den Topf geben und mit dem Schneebesen verrühren, bis sie sich gleichmäßig mit dem Zucker und der Schale vermischt hat. Dann den Zitronensaft und die Sojamilch hinzugeben und mit dem Schneebesen verrühren, bis die Masse völlig glatt ist und keine Klümpchen mehr sichtbar sind.

Jetzt kannst Du die Masse bei mittlerer Hitze auf dem Kochfeld eindicken lassen. Dabei mit dem Schneebesen unbedingt weiterschlagen – das dauert etwa 10 Minuten. 
Vom Herd nehmen und optional das Kurkuma einrühren.

Die kalte vegane Butter in die große Rührschüssel geben und ein feinmaschiges Sieb auf die Schüssel setzen. Das Lemon Curd durch das Sieb streichen und bei Bedarf mit einem Spatel ausdrücken. Mit dem Schneebesen unter die Butter rühren, bis es schön glatt ist. Schließlich abkühlen lassen.

In einem luftdicht verschlossenen Glas im Kühlschrank hält sich das Lemon Curd mindestens 2 Wochen. 

Lemon & Lime Cheesecake:

Für den Boden die Kekse und das Salz in eine Küchenmaschine geben und etwa eine Minute lang mixen, bis sie fein gemahlen sind. Die Butter hinzufügen und erneut mixen, bis die Mischung zwischen den Fingern klebt.
Drücke den Teig in den Boden der Form und streiche einem Löffel glatt. Achte daraduf darauf, dass der Boden schön dick und kompakt mit dem Teig bedeckt ist. Dann ab in den Kühlschrank und fest werden lassen während Du die Füllung zubereitest.

Gib ca. 300 g des Lemon Curds zusammen mit den anderen Zutaten für die Füllung in einen Mixer und mixe solange bis die Masse glatt und cremig ist und keine Klümpchen mehr hat. Danach die Füllung in die Form gießen, glatt streichen und mindestens 6 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen, bis sie fest ist.

Für den Belag die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden.
Den Puderzucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun schmelzen lassen, dabei ab und zu umrühren. Mit Wasser ablöschen und weiterkochen lassen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Die Pfanne von der Kochstelle nehmen und die Zitronenscheiben in den heißen Karamellsirup legen. Alles gut abkühlen lassen.

Das restliche Lemon Curd in einen Topf geben und unter Rühren leicht erwärmen, so dass eine streichfähige Konsistenz entsteht. Auf den Käsekuchen geben und mit einem Spatel oder der Rückseite eines Löffels glatt streichen. Jetzt mit den Karamell-Zitronenscheiben belegen.

Eine Stunde lang in den Kühlschrank stellen oder vor dem Anschneiden 30 Minuten lang in den Gefrierschrank legen.

 

Lemon & Lime Cheesecake
Lemon & Lime Cheesecake

Diese 3 Beträge könnten Dich auch interessieren

Espresso Old Fashion

Kaffeekultur trifft auf Cocktailtradition

Matcha Margarita

Tea meets Tequila: Matcha Margarita Fusion

LYLA – Kulinarische Kunst auf höchstem Niveau

Ein Gespräch mit dem Spitzenkoch des LYLA Stuart Ralston

Spring Margarita

Margarita trifft auf Mandarine & Orange Blossom

Grapefruit Rose Mocktail Spritz

Sonnenschein im Cocktailglas: Der Grapefruit Rose Mocktail Spritz

Winter Aperol Spritz

Granatapfel trifft Aperol: Winter Aperol Spritz

Spiced Sage & Pear Mocktail

Winterliche Erfrischung: Spiced Sage & Pear Mockail

Apfelringe mit Karamell-Soße

Schnelle & köstliche Blätterteig-Apfelringe

LYLA – Kulinarische Kunst auf höchstem Niveau

Ein Gespräch mit dem Spitzenkoch des LYLA Stuart Ralston

Spring Margarita

Margarita trifft auf Mandarine & Orange Blossom

Grapefruit Rose Mocktail Spritz

Sonnenschein im Cocktailglas: Der Grapefruit Rose Mocktail Spritz

Winter Aperol Spritz

Granatapfel trifft Aperol: Winter Aperol Spritz

Spiced Sage & Pear Mocktail

Winterliche Erfrischung: Spiced Sage & Pear Mockail

Apfelringe mit Karamell-Soße

Schnelle & köstliche Blätterteig-Apfelringe

Espresso Martini

3 genussvolle Rezepte für den perfekten Espresso Martini

Mocktails & alkoholfreie Drinks

Alkoholfreie Drinks für Deinen Sommer 2023

Winter Aperol Spritz

Granatapfel trifft Aperol: Winter Aperol Spritz

Spiced Sage & Pear Mocktail

Winterliche Erfrischung: Spiced Sage & Pear Mockail

Apfelringe mit Karamell-Soße

Schnelle & köstliche Blätterteig-Apfelringe

Espresso Martini

3 genussvolle Rezepte für den perfekten Espresso Martini

Mocktails & alkoholfreie Drinks

Alkoholfreie Drinks für Deinen Sommer 2023

Mandelkuchen mit Limetten-Kardamom-Sirup

So saftig: karibischer Mandelkuchen

Feiner Winter Cocktail mit Champagner

Champagner Cocktail „Cointreau Royale“: fruchtig & luxuriös 

© Stilgenuss 2024